NGC2244_2018-02-05a

NGC2244
Rosetten Nebel






































Volle Auflösung

NGC2244 und Rosetten Nebel NGC2237
Größe: 24', Mag: 4,8
Sternbild: Einhorn

NGC2244 bezeichnet den in den Nebel eingebetteten hellen Sternhaufen. NGC2237 ist die Bezeichnung für den umgebenden gewaltigen Nebel (Größe 80'), der als Rosettennebel bekannt ist. Der Sternhaufen wurde schon Anfang des 18. Jahrh. von John Flamsteed beobachtet, sicher aber 1782 von Johann Bode entdeckt. Der Nebel wurde erst zwischen 1883 und 1887 von Lewis Swift mit einem 16" Refraktor gesehen. Die dunklen Bereiche sind sog. Globulen. Im Inneren dieser Dunkelwolken, als Ansammlung von interstellarer Materie, ist bereits die Entstehung von Sternen nachgewiesen worden.


Informationen zum Foto:

05.02.2018, Düsseldorf
Die Detail Aufnahme zeigt Globulen und Dunkelwolken innerhalb des Nebels.
Zur Kontrast Verstärkung wurde eine false-color-Variante gewählt.
Aufnahmedaten wie unten






Alle Fotos dieses Objektes:


05.02.2018, Düsseldorf
Die Detail Aufnahme zeigt Globulen und Dunkelwolken innerhalb des Nebels.
Zur Kontrast Verstärkung wurde eine false-color-Variante gewählt.
Aufnahmedaten wie unten

05.02.2018, Düsseldorf
Orion-Newton f/4,5 (200/900mm) mit Baader Koma Korrektor
ATIK314L+, mono, Diagonale 11mm, 1392x1040px, 6,45um
Ha 5x15min (1x1),
Ha-Filter 7nm
Off Axis Guider 9mm mit Lodestar Autoguider
Dithering, ohne darks und flats

12.12.2013, Düsseldorf
Sigma EX Apo-Objektiv 4/300 (Blende 5,6) mit Filterschublade
ATIK314L+, mono, Diagonale 11mm, 1392x1040px, 6,45um
Refraktor f/7,1 (70/500mm) als Leitrohr mit Lodestar Autoguider
Ha-Filter 7nm, OIII-Filter 8,5nm
Ha 10x10min, O3 8x10min(1x1)
RGB-Modus mit HaO3O3


07.02.2008, Düsseldorf
Sigma EX Apo-Objektiv 4/300 (Blende 5,6)
Canon EOS 350D mod, Diagonale 27,3mm, 3456x2304px, 6,5um
1x4, 1x5, 1x6, 1x7 min, 800 ISO
Filter IDAS-LPS-V3
Refraktor f/11 (80/900mm) als Leitrohr